MENU ausklappen
MENU schliessen

Feuchtes Mauerwerk?

Trockene Wände vor der Sanierung sind wichtig!

Bei feuchtem Mauerwerk im Keller oder Wohnbereich muss jeder Hausbesitzer für eine gelungene Sanierung darauf achten, die richtige Reihenfolge der Maßnahmen einzuhalten. Arbeiten am Dach, Keller und Fundament­bereich gehören zu den wichtigsten Sanierungs­maßnahmen überhaupt.

Bevor weitere Instand­setzungs­maßnahmen und Renovierungen vorgenommen werden, muss das Mauerwerk dauerhaft trocken sein. Andernfalls treten Schäden durch Feuchtigkeit immer wieder auf und die weiteren Arbeiten am Haus waren umsonst. Leidvolle und teure Erfahrungen haben immer wieder gezeigt, dass bei fehlender oder unsach­gemäßer Abdichtung Neuverputze und Anstriche nach wenigen Jahren wieder geschädigt waren.

Nur eine fachgerechte Trockenlegung des feuchten Mauerwerkes gibt uns die Garantie, dass die wichtige Grundsubstanz des Hauses auf Jahrzehnte erhalten bleibt. Eine funktionsfähige Isolierung gegen Feuchtigkeit am Haus bringt uns die Sicherheit, dass anschließende Trockenbau-, Verputz-, Maler- und Fliesen­arbeiten langfristig Ihren Zweck erfüllen können.

Deshalb ist es für jeden Hauseigen­tümer wichtig, kostspielige Sanierungs­fehler von Anfang an durch eine langfristig sicher funktio­nierende Mauertrockenlegung zu vermeiden.

Hotline:

Rufen Sie BAS Mauerwerkstrockenlegung an0340 / 24 08 04 86

 

Risiken durch feuchte Wände

im Keller oder Wohnbereich:

Feuchtes Mauerwerk

Schädigungen durch Salze - Salpeter-Ausblühungen

Feuchte Wand und Schimmel

Feuchtes Mauerwerk führt zu zahlreichen Schäden an der Gebäudesubstanz und hat Folgen für die Nutzbarkeit des Wohnraumes und der Gesundheit der Bewohner. Viele Hausbesitzer kennen die Probleme von aufsteigender Mauernässe oder drückendem Wasser aus eigener Erfahrung:

  • Schädigung des Mauerwerks
  • Defekte Fugenbereiche
  • Feuchte Sockel und Fundamentbereiche
  • Ablösende Verputze und Putzabplatzungen
  • Zerstörung der Anstriche und abblätternde Farben
  • Wellige und sich lösende Tapeten
  • Schädigungen durch Salze („Salpeter-Ausblühungen“)
  • „Salzfraß“, „Steinfraß“ oder Holzschwamm
  • Rostgefahr für Metallträger
  • Gesundheitsbedenkliche Schimmel- und Schwammbildung
  • Immer weiter verschlechtertes Wohnklima
  • Erhöhte Krankheitsgefahr (u.a. Kopfschmerzen, Bronchitis, Allergien) insbesondere für ältere Menschen und Kinder
  • Unnötig hohe Heizkosten
  • Beschädigte Möbel oder Lagerwaren
  • Wertverlust des Hauses

Von Feuchtigkeit betroffene Räume können nur noch eingeschränkt genutzt oder im Extremfall unbewohnbar werden. Wird nichts gegen die tatsächliche Ursache der aufsteigenden Feuchtigkeit oder des drückenden Wassers unternommen, schreiten diese Probleme fort.

Lassen Sie es nicht soweit kommen! Tun Sie etwas, bevor es zu spät ist.

 

Die Trockenlegungs­verfahren der BAS

Seit Jahrzehnten bewährt!

Die tausendfach bewährte innovative Abdichtung mit dem BAS Injektionsverfahren® gegen aufsteigende Feuchtigkeit wurde speziell für die Gebäudeabdichtung der Baujahre vor 1989 entwickelt und wird mit unserem exklusiven Trockenlegungs­material BAS INJEKT 100® durchgeführt. Die zweizeilige Ausführung vermeidet jegliche Schwachstellen in Überlappungs­bereichen.

Die BAS Wand-Boden-Abdichtung im Injektions­verfahren gegen drückendes Wasser ist die Lösung für neuere Baujahren ab 1989.

Beide Verfahren sind mauwerk­schonend ohne statische Eingriffe in die Gebäude­substanz und eigenen sich hervorragend für Mauerwerk mit hohem Durch­feuchtungs­grad. Die Durchführung ist zügig und dank modernster Techniken vergleichsweise kosten­günstig. Die Trockenlegung kann von innen erfolgen: Ein großer Vorteil, wenn die Zugänglichkeit durch angrenzende Gebäude von außen einge­schränkt ist. Und im Fall von Kellern ohne kostspieliges Aufgraben! Außenbereiche wie Grünanlagen oder Terrassen­flächen müssen nicht zerstört werden.

Bei unseren Verfahren handelt es sich um eine langfristige Mauerwerks­trockenlegung (Mauerwerks­abdichtung) und nicht um eine kurzzeitige Mauerent­feuchtung. Sie erhalten trockenes Mauerwerk auf Jahrzehnte!

Durch unsere bewährten und langfristig funktio­nierenden Trockenlegungs­verfahren geben wir eine Garantie von 10 Jahren mit schrift­licher Ur­kunde – nicht nur auf Mate­rial, sondern auch auf Aus­füh­rung der Abdichtung und Dichtig­keit!

Hotline:

Rufen Sie BAS Mauerwerkstrockenlegung an0340 / 24 08 04 86

Nachträgliche Horizontalsperre mit dem BAS Injektionsverfahren

Wand-Boden-Abdichtung der BAS

BAS Mauertrockenlegung und Bauwerksabdichtung: 10 Jahre Garantie

10 Jahre
Garantie

Volle 10 Jahre Garantie auf die Arbeit der BAS.

 

Bei Feuchtigkeit im Haus:

BAS Mauerwerks­trockenlegung hilft seit Jahrzehnten in Ihrer Region!

BAS Mauertrockenlegung Sachsen-Anhalt

Die BAS ist Spezial­be­trieb für Mauertrocken­legung und Keller­abdichtung und hilft Ihnen zuver­lässig, unkomp­liziert und zügig mit der dauerhaften Beseitigung von Feuchtigkeit im Haus.

Wir sind Ihr Spezialbetrieb für Abdichtungs­technik vor Ort in Sachsen-Anhalt. Durch unser langjähriges Bestehen auf dem Sektor der Bauwerks­trockenlegung haben wir als ostdeut­sches Unternehmen die Erfahrung von tausenden sanierten Gebäuden in den neuen Bundes­ländern.

Unser zentrales Service-Büro für Sachsen-Anhalt liegt am Standort Dessau-Roßlau. Die BAS arbeitet im gesamten Gebiet des Bundeslandes Sachsen-Anhalt sowie in Berlin und Bran­denburg.

 

Kostenlose Leistungen

BAS: Experte für Trockenlegung

Mit der BAS Mauer­werks­trocken­legung sind Sie und Ihr Haus auf der sicheren Seite! Wir bieten Ihnen ein umfang­reiches kosten­loses und für Sie völlig unverbind­liches Leistungs­paket:

  • Infor­mations­mate­rial
  • Objekt­be­sich­tigung mit Schadensanalyse, Salz- und Feuchtig­keits­­messung
  • Fach­liche Bera­tung durch erfahrene Sach­ver­stän­dige vor Ort
  • Kosten­vor­an­schlag mit Fest­preis­-Garan­tie ohne versteckte Kosten

Gerne kann ein er­fah­rener Sach­ver­­ständi­ger vor Ort zum ge­wünsch­ten Termin Kon­takt mit Ihnen auf­neh­men. Jetzt beim Fachbetrieb BAS Mauerwerks­trocken­legung anfragen – Ihrer Firma für Trockenlegung in Sachsen-Anhalt:

Hotline:

Rufen Sie BAS Mauerwerkstrockenlegung an0340 / 24 08 04 86

Bei feuchten Mauern: Gratis Schadensanalyse durch BAS Bauwerksabdichtung

Schadens-
analyse

Kosten­lose Schadens­ana­lyse mit Feuchtig­keits- und Salz­messung.

Fest-Preis ohne versteckte Kosten bei Bauwerksabdichtung durch BAS

Absoluter
Festpreis

Festpreis für die kom­plette Abdich­tung. Keine versteckten Kosten.

BAS Mauerwerkstrockenlegung: Leistungsgarantie auf die Abdichtungs-Maßnahme

Leistungs-
Garantie

Für die gesamte Abdich­tungs­maß­nahme gibt es volle 10 Jahre Garan­tie.

Staatlich zertifizierte Bauwerksabdichtung

Staatlich
zertifiziert

WTA/IBAC-Zerti­fikate garan­tieren Wirk­sam­keit und höchste Quali­tät.

 

BAS Sachsen-Anhalt


Zur großen Halle 19
06844 Dessau-Roßlau
Sachsen-Anhalt, Deutschland

Hotline:

Rufen Sie BAS Mauerwerkstrockenlegung an0340 / 24 08 04 86

Fax:
0340 / 24 08 04 87
Email:
service@bas-mauerwerks­trocken­legung.de

BAS Mauerwerkstrockenlegung in Sachsen-Anhalt

 

Unser Arbeitsgebiet ist das gesamte Bundesland Sachsen-Anhalt sowie Berlin und Brandenburg...

BAS Aktions-Preis für Kosten der Mauerwerkstrockenlegung
Jetzt anfragen:

Erhalten Sie kosten­­los Info­­mater­ial zur Trocken­legung mit der BAS. Eben­­falls kosten­­frei und unver­­bind­lich für Sie: Objekt­­besich­­tigung mit Salz- und Feuchtig­­keits­­messung, fach­liche Bera­­tung vor Ort sowie ein Kosten­-Vor­­anschlag mit Fest­­preis!

Jetzt beim Fachbetrieb BAS Mauerwerks­trockenlegung anfragen:

Name *

Straße / Hausnr.*

PLZ*

Ort*

Telefon* (tagsüber)

E-Mail

Ihre Nachricht

Nach der Daten­schutz-Grund­verord­nung (DSGVO) bitten wir um Ihre Zustim­mung*:

Hinweise: Damit Ihre Anfrage uns erreichen kann, muss sie bei uns gespeichert werden. Sie können Ihre Ein­willi­gung jederzeit für die Zukunft per Mail an service @ bas-mauerwerks­trocken­legung.de widerrufen.

* Nötige Angaben.

Machen feuchte Mauern krank?

Ratgeber Trockenlegung Krank durch feuchte Mauern

Auch geringe Mengen von Feuch­tig­keit im Mauer­werk können das Wohn­klima im gesamten Haus dras­tisch ver­schlech­tern. Unab­hängig davon, ob die Feuch­tigkeit im Keller oder bereits im Wohn­be­reich vor­handen ist...

 

Miss­er­folg beim Selber­machen?

Ratgeber Trockenlegung: Fatale Fehler beim selber trockenlegen

Einige Haus­be­sitzer pro­bieren die Trocken­legung immer noch selbst und sind über den Erfolg ent­täuscht. In vor­berei­tete Bohr­löcher wird per „Gieß­kannen­ver­fahren“ ein Dicht­mittel ein­ge­gossen (Kiesel­säure u.ä.)...