MENU ausklappen
MENU schliessen

Abblät­ternde Farben durch Wand­feuch­tigkeit

Unver­bind­liche & kosten­lose Beratung:

Rufen Sie BAS Mauerwerkstrockenlegung an0800 944 37 65

 

Sind Wände feucht, folgen zahl­reiche Schäden wie sich ablö­sende Farben. Wenn das Mauer­werk durch­nässt ist, verlieren Anstriche ihre Haf­tung und platzen ab. Dies sieht nicht nur unschön aus – es ist auch ein ernst­zu­neh­mender Hinweis auf sich aus­wei­tende Mängel an der Bau­subs­tanz. Neue Maler­arbei­ten können erst wieder gelingen, wenn das eigent­liche Problem für die Durch­feuch­tung gelöst wird.

 

Warum blättern Farben auf der Wand ab?

Ablösende Farben auf feuchten WändenNatürlich kann die Verwen­dung unge­eigne­ter Farben oder eine inkor­rekte Durch­füh­rung der Maler­ar­beiten zum Ablösen führen. Eine fehlende Grun­die­rung oder aber verun­rei­nigte Unter­gründe sowie nicht ord­nungs­gemäß entfernte Altan­striche sind hier klas­sische Fehler. In diesem Fall zeigen sich abblät­ternde oder bröckelige Farben binnen kürzester Zeit.

Sind derar­tige Fehler bei den Maler­arbeiten selbst nicht der Fall, stellt sich schnell die Frage nach der Ursache für auf- oder abplat­zende Wand­farbe. Ganz besonders, wenn der Anstrich bereits lange hielt.

Eine sehr häufige Ursache für sich ablö­sende Anstriche im Laufe der Zeit ist Feuch­tig­keit in der Wand selbst. Denn auf nassem Unter­grund mangelt es der Farbe an Haftung. Die Feuch­tig­­keit auf der Wand­ober­fläche löst die Verbin­­dung der Farbe zum Unter­­grund Stück für Stück auf.

Oft zeigen sich zunächst feine Risse. Im Laufe der Zeit folgen stärkere Abplat­­zungen und die abge­­lösten Farb­­be­­reiche gehen in die Fläche. Zudem kann sich Wasser hinter abge­­lösten Berei­­chen sammeln und so Blasen oder läng­­liche, beulen­­artige Verfor­­mungen verur­­sachen. Typisch sind auch abblät­­ternde und bröcke­­lige Bereiche, wenn die Wand auf der Ober­­fläche immer wieder zwischen nassem und trocke­­nem Zustand wechselt. Durch die Feuchtig­­keit ent­­stehen zudem sehr häufig gelbe oder braune Verfär­­bungen.

Abplatzende Farben auf feuchter WandDas Schad­­bild ist je nach verwen­­deter Farbe, Beschaf­­fenheit des Unter­­grunds und Fort­­schritts der Zerset­­zung recht unter­­schied­­lich. Zum Teil können auch die Putze oder gar das Mauer­­werk darunter betroffen sein. Denn auch diese werden ebenso durch die Feuch­­tig­­keit zer­­setzt. Die nicht unmit­­tel­­bar sicht­­baren Schäden können erheb­­lich gravie­­render sein als die ober­­fläch­­lich für die Betrach­­ter sicht­­baren. Während abblät­­ternde Farben vor allem optisch unschön sind, ist ein Angriff auf die Bau­­subs­­tanz darun­­ter ein ekla­­tantes Problem. Auch bauschäd­­liche Salz­­aus­­blü­­hungen und gesund­­heits­­gefähr­­licher Schimmel gesellen sich durch Wand­­feuch­­tig­­keit als weitere besorg­­nis­­erre­­gende Schäden häufig dazu. Wenn Sie also feuchte Wände und nicht Mängel an den Maler­­ar­­beiten als Ursache für die ablö­­sen­­den Anstriche in Verdacht haben, sollten Sie mög­­lichst schnell rea­­gieren.

Tipp: Wenn die Farbe an oder in Ihrem Haus abblät­tert, gehen Sie auf Nummer sicher und lassen Sie einen Experten die Ursache unter­suchen! Spezialist BAS bietet allen Hausbe­sitzern einen kosten­losen und unver­bind­lichen Sachver­ständigen­besuch mit Schadens­analyse und Ermitt­lung der Ursache:

Jetzt Termin vereinbaren…

Rufen Sie BAS Mauerwerkstrockenlegung an0800 944 37 65

 

Kann ich feuchte Wände über­streichen?

Wenn der alte Anstrich auf der nassen Wand abblät­tert, so ist nicht die Farbe, sondern die Feuchte im Mauer­werk ursächlich. Deswegen sollten Sie auf keine Fall einfach mit neuer Farbe über­strei­chen. Feuch­tig­keit ist der gefähr­lichste Gegen­spieler für Anstriche!

Feuchte Wände sollten nicht einfach übergestrichen werdenZum einen wird Farbe auf dem feuchten Unter­grund nicht fachge­recht trocknen können. Nasse Wände sind nicht saug­fähig. Zum anderen wird auch der neue Anstrich binnen kürzester Zeit wieder auf­plat­zen, wenn er erst gar nicht richtig haften kann. Selbst wenn das Mauer­werk vorüber­gehend trocken ist, treten die Probleme also spätes­tens bei erneu­tem Wasser­trans­port in der Bau­subs­tanz wieder auf. Ein dauer­haft völlig trockenes Mauer­werk ist die wesent­liche Grund­lage gelun­gener Maler- und Reno­vierungs­arbeiten.

Auf gar keinen Fall sollte Sie bei abplat­zenden Anstrichen auf nassen Wänden mit so genannter Feucht­raum­farbe über­strei­chen. Verkauft wird diese oft als „Bad- und Küchen­farbe“ oder gar „Wasser-Stop-Farbe“. Einige Produkte bein­halten zusätz­lich zeit­weise schimmel­hem­mende Chemi­kalien („Schimmel­farbe“). Ihr Einsatz­zweck sind Räume mit hoher Luft­feuchte wie Wäsche­keller oder Bade­zimmer. Hierbei soll die Feuch­tig­keit aus der Luft vom Mauer­werk abge­halten werden. Ist jedoch die Wand selbst feucht, versie­gelt Feucht­raum­farbe die Wand von außen. Sofern sie darauf über­haupt trocknen kann. Denn auch Feucht­raum­farbe haftet nicht besser auf nassen Ober­flächen als „normale“ Disper­sions­farbe. Als der Folge der Versie­ge­lung kann die Feuch­tig­keit nicht mehr an die Raum­luft abge­geben werden. Das inten­siviert die Zerset­zung der Bau­subs­tanz darunter! Und auch die Feucht­raum­farbe wird sich binnen kürzester Zeit wieder ablösen.

Wir helfen: Bei ablö­senden Farben und Anstrichen ist es wichtig, die Ursache zu kennen. Denn wenn diese an feuchten Wänden darunter liegen, besteht akuter Hand­lungs­bedarf. Spezial­betrieb BAS steht Haus­besit­zern mit kosten­loser und unver­bind­licher Schadens- und Ursachen­unter­suchung zur Seite und berät zu effek­tiven Behe­bungs­möglich­keiten:

Jetzt anfragen…

Rufen Sie BAS Mauerwerkstrockenlegung an0800 944 37 65

 

Wie handele ich richtig bei abplat­zender Farbe auf feuchten Wänden?

Feuchte Wände erst trockenlegenSparen Sie sich auf jeden Fall die vergeb­lichen Mühen und Kosten des „ein­fach Über­strei­chens“. Lassen Sie drin­gend zuerst die Ursache für die Wand­feuch­tigkeit dauer­haft und fach­gerecht beheben. Denn dann gelingen auch neue Maler­ar­beiten. Anstriche halten wieder über lange Zeit. Das gilt ebenso für alle weiteren Reno­vierungs­maß­nahmen. Und die Bau­subs­tanz ist wieder dauer­haft geschützt. Aus gutem Grund ist eine Trocken­legung von feuchtem Mauer­werk immer der erste Schritt in der Sanie­rungs­reihen­folge!

Wenn Sie das Problem abplatzender Farbe an Ihren Wänden beob­achten, sollte Sie also zügig reagieren. Je geringer die Auswirkungen und Ausmaße der schadhaften Bereiche sind, um so geringer bleibt auch der Sanierungsaufwand.

Sobald Farben erst nach einiger Zeit abplat­zen, handelt es sich bei der Feuch­tig­keit defini­tiv nicht um Rest­feuch­tig­keit aus einer fri­schen Bau­phase. Also weder um zu schnel­les Malern eines Neu­baus noch um zu frühes Über­strei­chen nach einer neuen Reno­vierungs­phase.

Im Bestand können nasse Wände verschie­dene Ursachen haben. Eine Leitungs­leckage würde lokal nur sehr begrenzt für einen feuchten Bereich sorgen. Eine Durch­feuch­tung auf­grund von Hoch­wasser wäre eben­falls offen­sicht­lich. Ist dies nicht der Fall, wird mit sehr hoher Wahr­schein­lich­keit eine defekte Mauer­sperre oder undichte Keller­abdich­tung ursäch­lich sein. Ganz beson­ders aufstei­gende Feuch­tig­keit auf­grund einer defek­ten Hori­zontal­sperre ist typisch für relativ flächige Schäden. Die Symp­tome nehmen hier von unten nach oben ab. Ein Klassi­ker, der für ablö­sende Farben sorgt.

Weitere Folgen druch feuchte WändeDiese bau­lichen Defekte führen übri­gens nicht nur zu abplat­zenden Anstrichen. Weitere Folgen sind auch abfal­lender Putz, bröcke­liges Mauerwerk, weiße Salz­aus­blü­hungen oder gar zu Schim­mel­bildung auf der Innen­wand. Stück für Stück nehmen die Schäden zu. Die Bau­struk­tur wird suk­zessive zer­setzt. Nur eine Behe­bung der bau­lichen Ursache gebietet der Zer­stö­rung dauer­haft Einhalt. Eine zuver­lässige Trocken­legung sorgt für ein dauer­haftes Gelingen aller nach­fol­genden Reno­vierungs­maß­nahmen.

Gut zu wissen: Spezial­betrieb BAS hilft zügig und steht Ihnen bei feuchten Wänden zur Seite. Wir unter­suchen kosten­los und unver­bind­lich die Schäden und ermitteln die Ursache durch einen Sachver­ständigen und beraten Sie auf Wunsch zu dauer­haft wir­kenden Behe­bungs­mög­lich­keiten:

Jetzt Termin vereinbaren…

Rufen Sie BAS Mauerwerkstrockenlegung an0800 944 37 65

 

Wer hilft bei ablö­sender Farbe und nassen Wänden?

BAS hilft bei feuchter WandDie BAS Mauer­werks­trocken­legung GmbH ist Ihr Spezia­list für die erfolg­reiche Sanie­rung von defekten Abdich­tungen und Feuch­tig­keits­schäden. Unser Arbeits­gebiet sind die gesamten Bundes­länder Sachsen-Anhalt, Bran­den­burg und Berlin. Hier haben wir in über 25 Jahren bereits tausende Gebäude saniert. Von BAS erhalten Sie eine hohe Sicher­heit dank absolutem Fest­preis und 10 Jahren Garantie auf alle Abdich­tungs­arbeiten und das ver­wendete Material.

Wenn auch ihr Haus unter abplat­zenden Farben und feuchten Wänden leidet, bieten wir allen Haus­besit­zern kosten­los und unver­bind­lich zunächst eine Schadens­analyse mit Ursachen­dia­gnose. Ein Sach­ver­stän­diger kann hierbei vor Ort genau ermit­teln, welche Ursachen an Ihrem indivi­duellen Gebäude zu den abplat­zenden Farben führt und ob Feuch­tig­keit im Mauer­werk vorliegt. Anschließend lässt sich empfehlen, wie eine dauer­hafte und dabei effi­ziente Behe­bung durch­geführt werden kann.

Wir freuen uns darauf, auch Ihnen zügig und kompetent zu helfen! Vereinbaren Sie jetzt Ihren kostenlosen und unverbindlichen Termin:

Kostenlose Rufnummer:

Rufen Sie BAS Mauerwerkstrockenlegung an0800 944 37 65

 

Jetzt unver­bind­lich und kosten­los anfragen:

Name*

Straße / Hausnr.*

PLZ*

Ort*

Telefon* (tagsüber)

E-Mail

Ihre Nachricht

Nach der Daten­schutz-Grund­verord­nung (DSGVO) bitten wir um Ihre Zustim­mung*:

Hinweise: Damit Ihre Anfrage uns erreichen kann, muss sie bei uns gespeichert werden. Sie können Ihre Ein­willi­gung jederzeit für die Zukunft per Mail an service @ bas-mauerwerks­trocken­legung.de widerrufen.

* Nötige Angaben.