MENU ausklappen
MENU schliessen

Thema Wasser im Mauerwerk

Wasser im MauerwerkBei Kellern ebenso wie bei nicht unter­kel­lerten Gebäuden bedeutet Wasser im Mauerwerk eine Gefahr für die Bausubs­tanz. Daher sollten Sie bei feuchten Wänden dringend zügig handeln! Neben den feuchten Flecken drohen Ihrem Gebäude andern­falls weitere gravie­rende Schäden.

Sehr häufig kommt es zur Bil­dung von gesund­heits­bedenk­lichem Schimmel. Auch umgangs­sprach­lich Salpeter genannte bau­schäd­liche Salzaus­blü­hungen sind eine Folge. Die Feuchtig­keit führt zu bröckeln­dem Mauer­werk und lässt Metall­­träger im Inneren rosten. Äußerlich treten Abplat­zungen der Anstriche und Putze in Erschei­nung. Räume mit feuchten Wänden sind nur noch einge­­schränkt nutzbar­. Denn neben gesund­heit­lichen Auswir­kungen kriecht die Feuchtig­keit in Möbel und Lager­waren.

Wichtig bei Wasser im Mauerwerk ist eine zweifels­freie Feststellung der tatsäch­lichen Ursache und eine anschließende Behe­bung. Ursäch­lich sind über­wiegend bauliche Defekte. Diese sollten Sie dringend dauer­haft sanieren lassen. Nur so lässt sich das Problem stoppen.

Auf den nachfol­genden Ratgeber-Seiten finden Sie vertie­fende Artikel zum Thema Wasser im Mauerwerk:

Als Spezial­betrieb für Mauer­trocken­legung sind wir Ihr regio­naler Ansprech­partner bei Wasser in den Mauern! Die BAS Mauer­werks­trocken­legung GmbH ist seit über 25 Jahren Ihr Spezial­ist in Branden­burg, Berlin und Sachsen-Anhalt.

BAS Mauertrockenlegung hilft bei Wasser im Mauerwerk

Haus­eigen­tümer in diesen drei Bundes­ländern können kosten­los und unver­bind­lich eine Schadens­analyse und Ursachen­diagnose durch einen Sachver­ständigen bei BAS erhalten. Auf dem kosten­freien Vor-Ort-Termin wird geklärt, wie das Wasser in Ihrem Fall in das Mauerwerk gelangt. Anschließend lässt sich sicher ein­schät­zen, wie Sie das Problem dauer­haft und effektiv lösen können. Sprechen Sie uns an – wir freuen uns darauf, auch Ihnen zu helfen!

 

Die Mauerabdichtung: Funktion und Bedeutung von Mauerwerkssperren - BAS-Ratgeber

Mauerabdichtungen

Die Mauerabdichtung unterbindet den Wassereintritt in das Haus. Nach Funktion und Abringung wird in verschiedene Mauersperren unterscheiden. Und je nach Baualter und Struktur des Hauses unterscheiden sich die vorhandenen Abdichtungen…

lesen >>

 

 

 

Mauertrockenlegung: Feuchte Wände dauerhaft trockenlegen lassen - BAS-Ratgeber

Mauertrockenlegung

Die Mauertrockenlegung ist ein wichtiger Sanierungsschritt, wenn ein Haus feuchte Wände durch undichte oder fehlende Mauerabdichtungen hat. Bevor weitere Sanierungsschritte folgen, gilt es erst die Feuchtigkeit dauerhaft aus dem Gebäude zu bekommen…

lesen >>

 

 

 

Aufsteigende Feuchtigkeit im Haus - Feuchte Wände durch Kapillarwasser - BAS-Ratgeber

Aufsteigende Feuchtigkeit im Haus

Bei feuchten Wänden ist aufsteigende Feuchtigkeit eine mögliche Ursache. Denn Wasser steigt kapillar über feine Poren im Mauerwerk nach oben und kann so großflächig Schäden anrichten. Der BAS-Ratgeber erläutert wie aufsteigende Feuchte entsteht und was mögliche ursachen und Behebungsmöglichkeiten sind…

lesen >>

 

 

 

Feuchte Wände im Haus - BAS-Ratgeber

Feuchtigkeit in der Wand

Feuchte Wände müssen ernst genommen werden. Denn unabhängig von der Ursache gilt: Bei Wassereintritt besteht ein hohes Risiko auf Schäden am Haus. Werden diese nicht behoben, schadet die Beeinträchtigung am Gebäude fort. Hier informieren wir Sie grundlegend zum Problem mit feuchten Wänden…

lesen >>

 

 

 

Keller trocknen oder trockenlegen - worin liegt der Unterschied?

Keller trocknen

Kellertrocknung vs. Kellertrockenlegung: Reicht bei Feuchtigkeit im Keller entfeuchten oder sollte man lieber trockenlegen? Was Sie beachten müssen, um das Problem mit Feuchtigkeit oder Wassereinbruch im Keller dauerhaft loszuwerden, erfahren Sie hier im BAS-Ratgeber…

lesen >>

 

 

 

Defekte Horizontalsperre im Keller - Ein ernstzunehmendes Problem - BAS-Ratgeber

Problem defekte Horizontalsperre

Schäden an der Horizontalsperre des Kellers führen zu ernsten Schäden am Gebäude. Denn die aufsteigende Feuchte wird nicht von der Bausubstanz abgehalten – und das hat weitreichende Folgen. Bei einem Defekt muss zügig mit geeigeneter Sanierung gehandelt werden. BAS klärt auf…

lesen >>

 

 

 

Warum ist die Kellerabdichtung wichtig? - Defekte Kellerabdichtung - BAS Ratgeber

Defekte Kellerabdichtung

Mängel an der Kellerabdichtung haben weitreichende Folgen. Denn die Abdichtungen des Kellers halten Feuchtigkeit vom Gebäude fern und verhindern Schäden an der Bausubstanz. Je frühzeitiger Hausbesitzer reagieren, umso geringer ist der Sanierungsaufwand…

lesen >>

 

 

 

Was verursacht die feuchten Stellen im Wand-Boden-Bereich des Kellers? - BAS-Ratgeber

Feuchtigkeit im Wand-Boden-Bereich des Kellers

Oftmals beobachten Hausbesitzer, das nur der untere Bereich der Kellerwand oder der Kellerfußboden nass ist. Diese Symtome sind kennzeichnen für einen Defekt an einer ganz bestimmten Abdichtungsform des Kellers. Das Schadbild ist typisch für modernere Gebäude, deren Keller bereits auf einer Bodenplatte errichtet wurden. Lesen Sie hier, wie Sie dauerhaft Abhilfe schaffen können…

lesen >>

 

 

 

Was hilft gegen nichtdrückendes Wasser im Keller? - BAS-Ratgeber

Nichtdrüeckendes Wasser am Keller

Wasser im Keller kann viele Ursachen haben. Ist die Herkunft nichtdrückendes Wasser, staut es sich nicht an der Kelleraußenwand. Dennoch kann es druch defekte an der Bausubstanz in den Keller gelangen und Schäden anrichten..

lesen >>

 

 

 

Warum drückt Wasser durch Kellerwände? - BAS-Ratgeber

Drückendes Wasser im Keller

Drückendes Wasser wirkt auf die Kelleraußenmauern, wenn diese in einer Stau- oder Grundwasserschicht gelegen sind. Ist die Kellerabdichtung defekt, gelangt es ins Kellerinnere. Was Sie bei Verdacht auf drückendes Wasser beachten sollten…

lesen >>