MENU ausklappen
MENU schliessen

Thema Nasse Mauern

Nasse Mauern sind ein Ärgernis. Denn beim Eintritt von Wasser in das Haus kommt es schnell zu einer Reihe von Folge­schäden am Gebäude. Alte Farben und Putze platzen ab. Neue Anstriche halten nicht richtig. Aus diesem Grund sollten Sie nasse Flecken auf den Wänden auch nicht einfach überstreichen. Ganz besonders nicht mit Feuchtraumfarbe. Denn diese soll die Wand vor der Luft­feuchtig­keit im Bade­zimmer oder der Küche schützen und nicht umgekehrt.

Eine weitere Begleit­erschei­nung nasser Mauern ist die Bildung von Schimmel. Einige Schimmel­arten enthalten Schimmel­pilzgifte. Und Schimmel­sporen in der Atem­luft sind gesund­heits­bedenklich. Auch hohe Luft­feuchte und muffiger Geruch sind weitere Folgen und führen zu schlechtem Wohnklima. Werden in nassen Mauern Salze mit dem Wasser aus den Baustoffen gelöst und trans­portiert, kann es zur Salz­bildung und damit zur Zerset­zung des Mauer­werks kommen. Auch steigende Heiz­kosten und ein Verfall des Immo­bilien­wertes sind weitere Folgen.

Nasse Mauern, Mauertrockenlegung nötigEs gilt daher, die Ursachen zweifels­frei festzu­stellen und im Anschluss dauer­haft zu beseitigen. Dann gelingen auch alle nach­fol­genden Reno­vie­rungen lang­fristig. Spezialist BAS steht allen Hausbe­sitzern überall in Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin zur Seite. Bei einem unver­bindlichen und kosten­losen Sachver­ständigen­besuch lassen sich Schäden sicher einordnen und Ursachen fest­stellen. Im Anschluss können im indivi­duellen Fall ideale Behebungs­möglich­keiten abge­wogen werden. Kontak­tieren Sie uns gerne hierzu – Wir freuen uns darauf, auch Ihnen zu helfen!

Die BAS-Ratgeber­seiten infor­mieren auf den folgenden Seiten vertiefend zum Thema nasse Mauern…

 

Mauertrockenlegung: Feuchte Wände dauerhaft trockenlegen lassen - BAS-Ratgeber

Mauertrockenlegung

Die Mauertrockenlegung ist ein wichtiger Sanierungsschritt, wenn ein Haus feuchte Wände durch undichte oder fehlende Mauerabdichtungen hat. Bevor weitere Sanierungsschritte folgen, gilt es erst die Feuchtigkeit dauerhaft aus dem Gebäude zu bekommen…

lesen >>

 

 

 

Aufsteigende Feuchtigkeit im Haus - Feuchte Wände durch Kapillarwasser - BAS-Ratgeber

Aufsteigende Feuchtigkeit im Haus

Bei feuchten Wänden ist aufsteigende Feuchtigkeit eine mögliche Ursache. Denn Wasser steigt kapillar über feine Poren im Mauerwerk nach oben und kann so großflächig Schäden anrichten. Der BAS-Ratgeber erläutert wie aufsteigende Feuchte entsteht und was mögliche ursachen und Behebungsmöglichkeiten sind…

lesen >>

 

 

 

Schimmel auf den Wänden - Gesundheitsgefahr durch Schimmelpilze im Haus - BAS-Ratgeber

Schimmel auf der Wand

Schimmel auf Wänden ist nicht nur unschön anzusehen: Die Sporen in die Atemluft sind für alle Bewohner ungesund und beeinträchtigen das Wohnklima. Um den Schaden zu begrenzen, sollten Hausbesitzer möglichst zügig Abhilfe der Ursache schaffen…

lesen >>

 

 

 

Keller trocknen oder trockenlegen - worin liegt der Unterschied?

Keller trocknen

Kellertrocknung vs. Kellertrockenlegung: Reicht bei Feuchtigkeit im Keller entfeuchten oder sollte man lieber trockenlegen? Was Sie beachten müssen, um das Problem mit Feuchtigkeit oder Wassereinbruch im Keller dauerhaft loszuwerden, erfahren Sie hier im BAS-Ratgeber…

lesen >>

 

 

 

Defekte Horizontalsperre im Keller - Ein ernstzunehmendes Problem - BAS-Ratgeber

Problem defekte Horizontalsperre

Schäden an der Horizontalsperre des Kellers führen zu ernsten Schäden am Gebäude. Denn die aufsteigende Feuchte wird nicht von der Bausubstanz abgehalten – und das hat weitreichende Folgen. Bei einem Defekt muss zügig mit geeigeneter Sanierung gehandelt werden. BAS klärt auf…

lesen >>

 

 

 

Was ist die Ursache für Schimmelbildung im Keller? - BAS-Ratgeber

Schimmel auf Kellerwand

Schimmel im Keller ist nicht nur unansehnlich und sorgt für einen unangenehm muffigen Geruch. Schimmelbildung kann durch Sporen in der Atemluft gesundheitsbedenkliche Ausmaße annehmen. Das Problem bleibt meist nicht allein auf den Keller beschränkt…

lesen >>

 

 

 

Was verursacht die feuchten Stellen im Wand-Boden-Bereich des Kellers? - BAS-Ratgeber

Feuchtigkeit im Wand-Boden-Bereich des Kellers

Oftmals beobachten Hausbesitzer, das nur der untere Bereich der Kellerwand oder der Kellerfußboden nass ist. Diese Symtome sind kennzeichnen für einen Defekt an einer ganz bestimmten Abdichtungsform des Kellers. Das Schadbild ist typisch für modernere Gebäude, deren Keller bereits auf einer Bodenplatte errichtet wurden. Lesen Sie hier, wie Sie dauerhaft Abhilfe schaffen können…

lesen >>

 

 

 

Kostenlos: Ihr persönliches Trockenlegungspaket - BAS Aktion

Das kostenlose Trockenlegungspaket von BAS Mauerwerkstrockenlegung

Kostenlos bei BAS: Ihr persönliches Trockenlegungspaket einschließlich unverbindlicher Schadensanalyse mit Feuchtigkeitsmessung vor Ort!

lesen >>

 

 

 

BAS Sachsen-Anhalt informiert: Feuchtes Mauerwerk? Trockene Wände vor der Sanierung sind wichtig!

Feuchtes Mauerwerk sanieren

Trockene Mauern sind wichtig! Vor der weiteren Sanierung sollte erst die Trockenlegung erfolgen – das vermeidet Folgeschäden! Denn Feuchtigkeit im Haus hat gravierende Folgen für Bausubstanz und Gesundheit…

lesen >>

 

 

 

Salpeter und Salzausblühungen an feuchtem Mauerwerk - BAS-Ratgeber

Salpeter: Salzausblühung im Mauerwerk

Salpeter und Salzausblühungen am Mauerwerk entstehen bei Feuchtigkeit im Haus. Schwere Bauschäden können die Folge sein, wenn nicht zügig bei Salzbildung reagiert wird. Die einzige Lösung ist das dauerhafte Aussperren der Feuchtigkeit…

lesen >>