MENU ausklappen
MENU schliessen

Thema Nasse Wand

Eine nasse Wand im Haus ist ein ernst­zuneh­mendes Problem. Denn die Schäden weiten sich Stück für Stück aus. Zu feuchten Flecken gesellen sich schnell hohe Luft­feuchte, abblät­ternde Farben, abplat­zende Putze, Schimmel­bildung und Salzaus­blühungen. Manche dieser Symptome sind gefähr­lich für die Bausubs­tanz, andere für das Wohn­klima und damit die Gesund­heit der Menschen im Haus. Ist eine Wand wirklich durch­nässt, kann das Mauer­werk auch im Inneren Schaden nehmen.

Die möglichen Ursachen sind viel­fältig. Treten feuchte Flecken nur sehr lokal auf, ist ein Rohr­bruch denkbar. Aller­dings ist dies ein eher seltener Fall. Denn von einer nassen Wand spricht man eher, wenn die Beein­träch­tigung bereits flächiger ist. Im obersten Stock­werk sind undichte Stellen im Dach typisch. Darunter und im Keller zeichnen sich dagegen sehr häufig defekte Mauer­abdich­tungen verant­wortlich. Am Haus exis­tieren sehr verschie­dene Abdich­tungen. Diese haben unter­schied­liche Funk­tionen. Durch Pfusch beim Bau und ganz beson­ders durch Alterung können die Abdich­tungen undicht werden. Denn viele Materia­lien haben nur eine beschränkte Haltbar­keit und werden spröde und damit undicht.

Feuchte Wand im HausEin Sachver­ständiger kann die Schäden und das Ausmaß des Problems genau einordnen. Er kann präzise klären, welche Ursache für die nasse Wand verant­wortlich ist. Spezial­betrieb BAS Mauer­werks­trocken­legung GmbH bietet allen Hausbe­sitzern in Brandenburg, Berlin und Sachsen-Anhalt eine kostenlose Schadens­analyse an. Diese beinhaltet eine Salz- und Feuchtigkeits­messung sowie eine Ursachen­diagnose. So erfahren Sie unver­bind­lich, woran das Problem Ihrer nassen Wände liegt. Anschließend lassen sich Möglich­keiten zur Behebung klären. Sprechen Sie uns gerne zur Verein­barung eines kosten­freien Vor-Ort-Termins an!

Nachfol­gend können Sie auf weiteren Ratgeber-Seiten mehr zur Problematik von nassen Wänden erfahren:

 

Risse in der Mauer durch Feuchtigkeit? - BAS Ratgeber

Risse im MauerwerkRisse im Mauerwerk können unterschiedliche Ursachen haben. Ein Klassiker: Feuchtigkeit. Mauerrisse sind ein typisches Schadbild für einen Feuchtigkeit in der Bausubstanz. Aber natürlich gibt es zahlreiche andere verbreitete Gründe wie Setzrisse oder Spannungsrisse. Bei Wandrissen sollten Sie der Sache auf jedem Fall auf den Grund gehen…

lesen >>

 

 

 

Bröckeliges Mauerwerk durch Feuchtigkeit - BAS Ratgeber

Bröckeliges MauerwerkBröckelndes Mauerwerk hat meist eine Ursache: Feuchtigkeit. Mauerwerk zersetzt sich nicht grundlos. Wasser sollte nicht in Mauern gelangen und kann dort schwere Schäden verursachen. Mürbe Mauern sind ein Alarmsignal für fortgeschrittene Schäden am Gebäude. Sie sollten in jedem Fall zügig etwas dagegen unternehmen!

lesen >>

 

 

 

Feuchte Flecken auf den Wänden - Mögliche Ursachen - BAS Ratgeber

Wasserflecken an der WandWenn sich braune, gelbe oder dunkle Flecken auf den Wänden bilden, bedeutet dies nichts Gutes. In den vielen Fällen werden steckt Feuchtigkeit im Gebäude dahinter. Was mit kleinen Wasserflecken beginnt, nimmt schnell flächige Ausmaße an und wird durch andere Schäden ausgeweitet. Gut beraten ist, wer hier schnell und richtig reagiert…

lesen >>

 

 

 

Problem ablösende Tapeten auf feuchten Wänden - BAS-Ratgeber

Ablösende Tapeten auf feuchter WandWenn sich Tapeten von der Wand ablösen, ist meist ein zu feuchter Untergrund schuld. Besonders wenn das Mauerwerk selbst darunter nass ist, ist eine Haftung kaum möglich. Das Ergebnis sind welligen oder gar abblätternden Tapeten. Abgesehen vom starken optischen Mangel ist dies jedoch auch ein besorgniserregendes Zeichen für einen gravierenden Schaden am Gebäude selbst…

lesen >>

 

 

 

Abplatzende Putze auf feuchten Wänden - BAS-Ratgeber

Aufplatzende PutzeAbbröckelnder Putz ist ein besorgniserregendes Zeichen. Besonders wenn das Mauerwerk darunter durchnässt ist, verliert Putz seine Struktur und kann nicht mehr auf dem Untergrund haften. Es kommt zur Ablösung vom Putz auf Innenwänden und Außenmauern. Das ist nicht nur eine Frage der Schönheit, sondern gibt einen Hinweis auf einen gravierenden Mangel der Bausubstanz...

lesen >>

 

 

 

Mauertrockenlegung: Feuchte Wände dauerhaft trockenlegen lassen - BAS-Ratgeber

MauertrockenlegungDie Mauertrockenlegung ist ein wichtiger Sanierungsschritt, wenn ein Haus feuchte Wände durch undichte oder fehlende Mauerabdichtungen hat. Bevor weitere Sanierungsschritte folgen, gilt es erst die Feuchtigkeit dauerhaft aus dem Gebäude zu bekommen...

lesen >>

 

 

 

Aufsteigende Feuchtigkeit im Haus - Feuchte Wände durch Kapillarwasser - BAS-Ratgeber

Aufsteigende Feuchtigkeit im HausBei feuchten Wänden ist aufsteigende Feuchtigkeit eine mögliche Ursache. Denn Wasser steigt kapillar über feine Poren im Mauerwerk nach oben und kann so großflächig Schäden anrichten. Der BAS-Ratgeber erläutert wie aufsteigende Feuchte entsteht und was mögliche ursachen und Behebungsmöglichkeiten sind...

lesen >>

 

 

 

Schimmel auf den Wänden - Gesundheitsgefahr durch Schimmelpilze im Haus - BAS-Ratgeber

Schimmel auf der WandSchimmel auf Wänden ist nicht nur unschön anzusehen: Die Sporen in die Atemluft sind für alle Bewohner ungesund und beeinträchtigen das Wohnklima. Um den Schaden zu begrenzen, sollten Hausbesitzer möglichst zügig Abhilfe der Ursache schaffen...

lesen >>

 

 

 

Feuchte Wände im Haus - BAS-Ratgeber

Feuchtigkeit in der WandFeuchte Wände müssen ernst genommen werden. Denn unabhängig von der Ursache gilt: Bei Wassereintritt besteht ein hohes Risiko auf Schäden am Haus. Werden diese nicht behoben, schadet die Beeinträchtigung am Gebäude fort. Hier informieren wir Sie grundlegend zum Problem mit feuchten Wänden...

lesen >>

 

 

 

Keller trocknen oder trockenlegen - worin liegt der Unterschied?

Keller trocknenKellertrocknung vs. Kellertrockenlegung: Reicht bei Feuchtigkeit im Keller entfeuchten oder sollte man lieber trockenlegen? Was Sie beachten müssen, um das Problem mit Feuchtigkeit oder Wassereinbruch im Keller dauerhaft loszuwerden, erfahren Sie hier im BAS-Ratgeber...

lesen >>